SONNENANBETER

Sonnenanbeter – Pflanzen für sonnige Standorte

Im Sommer mögen wir es bunt und freuen uns auf eine blühende Vielfalt auf unserem Balkon, der Terrasse oder dem Garten. Für einige Pflanzen ist ein voll sonniger Standort ein Problem, da sie sehr schnell verbrennen. Jedoch kommen auch viele Pflanzen ursprünglich aus wärmeren Gebieten und lieben daher das Sonnenlicht. Wir haben für Sie eine Auswahl dieser Pflanzen mit nützlichen Fakten sowie passende Gefäß-Empfehlungen zusammengestellt.

Petunien (Petunia)

Ihren Ursprung haben Petunien in Südamerika und lieben somit die heiße Sonne. Dabei zeigen sie ihre farbenfrohen und üppigen Blüten im Zeitraum von Mai bis zum ersten Frost. In dieser Zeit sollte man sie regelmäßig gießen. Hierbei ist wichtig, dass die Wurzeln durch zu viel Wasser nicht geschädigt werden.

Gefäßempfehlung: Balkonkasten Salerno

Sonnenblume (Helianthus annuus)

 

Wie der Name bereits verrät, liebt sie die Sonne und verträgt eine hohe Lichtintensität. Ursprünglich kommt Sie aus Nord- und Südamerika. Das bedeutet, dass sie regelmäßig viel Wasser benötigt und die Wurzeln immer etwas feucht gehalten werden sollten. Die Sonnenblume blüht von April bis August.

Gefäßempfehlung: Basel Full Color (sonnengelb)

Lavendel (Lavandula angustifolia)

 

Der Lavendel lässt sich über das ganze Jahr hinweg pflanzen und genießt es, wenn der Boden warm ist. In seiner Heimat auf dem indischen Subkontinent ist er an wärme Temperaturen gewöhnt. In der Zeit von April bis August hat er somit die größten Chancen, eine große Blütenpracht zu entwickeln. Daher sollte man ihn immer an einem sonnigen Standort platzieren.

Gefäßempfehlung: Calabria / Balkonkasten Padua

Zitruspflanzen (Zitrus)

 

Egal ob Orange, Zitrone oder Grapefruit, sie alle mögen die Sonne.

Sie stammen aus dem tropischen und subtropischen Raum Südostasiens und sind immergrüne Pflanzen oder Sträucher. Sie benötigen voll Sonne und somit viel Licht. Sie lieben das Wasser, mögen aber keine Staunässe. Zwischen Februar und August sollte man sie alle zwei Wochen Düngen.

Gefäßempfehlung: Toscana