Produktvorteile
Terrakotta

Der Trend zum „Wohnen im Freien“ hält weiter an.
Die Nachfrage nach natürlichen, authentischen Materialien ist aktuell wie noch nie – besonders das natürliche Material Terrakotta ist sehr beliebt und gefragt.
Daher setzen wir speziell in diesem Bereich immer wieder neue Impulse.
Neben der ansprechenden Optik hat Terrakotta viele Vorteile, die das Wohl der Pflanzen fördern:
Terrakotta ist offenporig und atmungsaktiv – der gebrannte Ton nimmt das Wasser auf und gibt es dosiert ab – für ein schönes und kräftiges Wachstum Ihrer Pflanzen. Zudem ist das Produkt UV-beständig und verbleicht auch bei hoher Sonneneinstrahlung nicht.

Wachstumsfördernd.
Atmungsaktiv.
Frostbeständig.

 

Terrakotta ist atmungsaktiv und offenporig, und bietet den Pflanzen besondere Vorteile: Durch den gebrannten Ton nimmt Terrakotta das Wasser auf und gibt es dosiert ab – für ein schönes, kräftiges Wachstum. Gleichermaßen erfreut Terrakotta mit seiner natürlichen Optik und Haptik.

Die Terrakotta-Gefäße von SK können auch im Winter auf der Terrasse oder dem Balkon stehen bleiben. Um sie vor Frostschäden zu schützen, sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Topf nicht zu viel Wasser aufsaugt und sich kein Wasser stauen kann.

Dafür beim Einpflanzen einen Tonscherben oder Kieselsteine über das Bodenloch legen. So bleibt es frei und das Wasser kann jederzeit abfließen.

Damit die Outdoor-Gefäße im Winter keinen Schaden nehmen, nutzen Sie unsere Terrakotta-Füße: Die dekorativen Füßchen ermöglichen das Ablaufen von überschüssigem Wasser und schützen somit die Gefäße und Pflanzen im Winter vor Frostschäden.

Wasserablaufloch

 

Durch das Ablaufloch kann überschüssiges Wasser einfach abfließen, so dass keine Staunässe im Gefäß entstehen kann. So werden die Wurzeln vor zu viel Nässe geschützt – dies fördert das gesunde und kräftige Wachstum Ihrer Pflanzen.

Hierfür ist es wichtig, vor der Bepflanzung des Topfes das Bodenloch mit einer Tonscherbe oder Kieselsteinen abzudecken. So können Erde und Wurzeln das Loch nicht verstopfen und überschüssiges Wasser ablaufen. Außerdem wird verhindert, dass sich Wasser bei Minustemparaturen ausdehnt und es zu Frostschäden an der Keramik kommt.