AUSBILDUNG BEI SK

Gestalte deine Zukunft mit SK!

Wir wissen, welchen Mehrwert gut ausgebildete Mitarbeiter für unser Unternehmen darstellen und sind davon überzeugt, dass Talente so früh wie möglich gefördert werden müssen. Deshalb unterstützen wir die berufliche Entwicklung jedes Mitarbeiters von Beginn an. Wir investieren in Ihre Zukunft und bieten eine große Vielfalt an Aufgaben und Bereiche für eine persönliche Verwirklichung.

Dieser Studienplatz ist für 2019 bereits vergeben!

Dieses Studium soll den Studierenden die Fachkenntnisse und grundlegenden methodischen Fähigkeiten vermitteln sowie ihre überfachlichen Kompetenzen stärken, die für ihre berufliche Tätigkeit in den unterschiedlichen Berufsfeldern der Industrie erforderlich sind. Zudem erlernen Sie die industriellen Geschäftsprozesse beispielsweise im Marketing oder im Vertrieb mit ausgefeilten Strategien, passgenauen Organisationsstrukturen und unter Einsatz der sich ständig weiterentwickelnden Informations- und Kommunikationstechniken.
Deutsche Unternehmen bauen auf ihre hohe Innovationskraft. „Made in Germany“ steht auf der ganzen Welt für eine herausragende Qualität. Nur der duale Studiengang „Product and Innovation Management“ an der Europäischen Fachhochschule bildet inhaltlich hierzu die gesamte Wertschöpfungskette international tätiger Unternehmen ab. Hier können Sie von Anfang an miterleben, wie Innovationen entstehen, sich zu marktreifen Produkten entwickeln und dann möglichst erfolgreich vermarktet werden.

Sie werden während Ihres Studiums in Theorie und Praxis bereits mit vielen Abläufen gut vertraut. Dies stellt für Sie als Studierender eine besondere Herausforderung dar.
Während der Ausbildung (Praxisphase) durchlaufen Sie verschiedene Abteilungen des Unternehmens. So können Sie die Unternehmensstrukturen der einzelnen Abteilungen kennenlernen und kaufmännische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse erwerben.

Folgende Stationen werden in der Praxisphase durchlaufen:
• Materialwirtschaft und Produktion
• Finanzen und Rechnungswesen
• Vertrieb und Marketing
• Personalwesen

Das duale Studium beenden Sie mit dem Abschluss „Bachelor of Arts“.

www.eufh.de/studiengang/industriemanagement

Vielleicht finden Sie auch schon während der Ausbildung den Bereich, in dem Sie nach dem Studium am liebsten arbeiten würden.

Studiendauer der Ausbildung
6 Semester im Blockmodell (3 Monate Theorie + 3 Monate Praxis)

In der Praxiszeit absolvieren die Studierenden eine 2,5 jährige Berufsausbildung zum „Industriekaufmann (m/w)“.

Dieser Ausbildungsplatz ist für 2019 bereits vergeben!

Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus, sind Sie der Spezialist, wenn es darum geht, Systeme einzurichten, zu betreiben und zu verwalten. Dazu gehört auch, dass Sie bei auftretenden Systemfehler oder Störungen die Fehler systematisch unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben.

Bei der Auswahl und dem Einsatz der richtigen Hard- und Software der gewünschten Anforderungen stehen Sie beratend zur Seite. Daneben erstellen Sie Systemdokumentationen und schulen die Benutzer.

Die Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d) ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass Sie die Ausbildung zum Teil in der Berufsschule und zum Teil im Unternehmen absolvieren.

Dauer der Ausbildung
3 Jahre

Der Ausbildungsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik“ (m/w/d) ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung dauert drei Jahre und findet im Unternehmen und in der Berufsschule statt. Sie werden in den drei Jahren Ihrer Ausbildung lernen, wie man Lieferungen entgegennimmt und mithilfe der Belegpapiere Mengen, Qualität und die sachgerechte Verpackung kontrolliert. Außerdem wird Ihnen vermittelt, wie man die Ware richtig transportiert und für eine schnelle Weiterleitung vorbereitet. So teilen Sie Waren, die nur kurzfristig gelagert werden (etwa für einen Tag), natürlich einen schneller zugänglicheren Lagerort zu, als Waren, die in einem großen Bestand vorrätig liegend darauf warten, Stück für Stück abgeholt zu werden.

Zusätzlich wird während Ihrer Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) nicht nur Ihr Verständnis von Warennummern und Lagerkennzahlen, sondern auch Ihr Gespür geschult, die räumliche Anordnung von Waren vorzunehmen, um eine effiziente Lagerung zu gestalten.

Zum Ende Ihrer Berufsausbildung können Ihnen weitere Aufgaben übertragen werden, wie z. B. Verbesserung von Lager- und Transportprozessen.

Dauer der Ausbildung
3 Jahre; unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Der Ausbildungsberuf „Fachlagerist“ ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung dauert nur zwei Jahre und findet im Unternehmen und in der Berufsschule statt.

Während Ihrer Ausbildungszeit führen Sie Aufträge aus, die mit der Annahme, der Lagerung und dem Versand von unseren Produkten zu tun haben.

Sie arbeiten überwiegend in unserem Lager in Grafschaft-Gelsdorf. Bei der Lagerung und dem Transport unserer Produkte verwenden Sie unterschiedliche Hilfsmittel. Dazu gehören Handwagen, Warenscanner und Gabelstapler. Sie sind den ganzen Tag auf den Beinen und sollten daher körperlich ziemlich fit sein.

Dauer der Ausbildung
2 Jahre; mit einem zusätzlichen dritten Ausbildungsjahr können Sie die Qualifikation einer Fachkraft für Lagerlogistik erwerben. Dafür sollten Sie allerdings einen guten Schulabschluss und gute Noten in der Berufsschule nachweisen können.

Der Ausbildungsberuf „Industriekaufmann/-frau“ ist ein anerkannter Beruf. Die duale Ausbildung findet im Unternehmen und in der Berufsschule statt. Die Industriekaufleute steuern betriebliche Prozesse unter betriebswirtschaftlichen Aspekten, daher werden Sie so ausgebildet, dass Sie in der Lage sind, alle kaufmännischen Aufgaben zu erledigen. Während Ihrer Ausbildung durchlaufen Sie verschiedene Abteilungen des Unternehmens. So können Sie die Unternehmensstrukturen der einzelnen Abteilungen kennenlernen und kaufmännische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse erwerben.

Folgende Stationen werden durchlaufen:

Materialwirtschaft und Produktion:

  • Vergleichen von Angeboten, Verhandlungen mit Lieferanten führen und Betreuung der Warenannahme und –lagerung. Planen, steuern und überwachen der Herstellung von Waren und erstellen der Auftragsbegleitpapiere.

Finanzen und Rechnungswesen:

  • Bearbeiten, buchen und kontrollieren aller im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge.

Vertrieb und Marketing:

  • Kalkulation und Preislisten erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen führen, außerdem erarbeiten von Marketingstrategien.

Personalwesen:

  • Ermitteln des Personalbedarfs, mitwirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl und planen des Personaleinsatzes, zusätzlich erstellen der Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Vielleicht finden Sie auch schon während Ihrer Ausbildung den Bereich, in dem Sie nach der Ausbildung am liebsten arbeiten würden.

Dauer der Ausbildung
3 Jahre; bei entsprechender schulischer Voraussetzung ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Dieser Ausbildungsplatz ist für 2019 bereits vergeben!

Der Ausbildungsberuf „Industriekeramiker (m/w/d) für Modelltechnik“ ist ein anerkannter Beruf. Die duale Ausbildung erfolgt im Unternehmen und in der Berufsschule, d. h. die Berufsschule vermittelt das theoretische Wissen und das praktische Wissen erwerben Sie im Unternehmen.

Industriekeramiker (m/w/d) für Modelltechnik stellen Modelle und Formen für keramische Produkte her, die in industrieller Serienfertigung produziert werden.

Der Ausbildungsberuf umfasst folgende Aufgabenbereiche:

  • Modellzeichnungen nach gestalterischen und technischen Vorgaben anfertigen
  • Modelle, Einrichtungen und Formen herstellen
  • Prüfen und Qualität sichern
  • Modelle, Einrichtungen und Formen trocknen und lagern
  • Werkzeuge, Geräte und Maschinen Instand halten

Dauer der Ausbildung
3 Jahre

Der Ausbildungsberuf „Industriemechaniker (m/w/d)“ ist ein anerkannter Beruf. Die duale Ausbildung erfolgt im Unternehmen und in der Berufsschule, d. h. die Berufsschule vermittelt das theoretische Wissen und das praktische Wissen erwerben Sie im Unternehmen bzw. in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt.

Industriemechaniker (m/w/d) stellen Bauteile und Baugruppen für Maschinen und Produktionsanlagen her, richten diese ein oder bauen sie um. Sie überwachen und optimieren Fertigungsprozesse und übernehmen Reparatur- und Wartungsaufgaben.

Industriemechaniker (m/w/d) organisieren und kontrollieren Produktionsabläufe und sorgen dafür, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Sie bauen Maschinen oder ganze Fertigungsanlagen, installieren und vernetzen sie und nehmen sie in Betrieb. Wenn ihr Schwerpunkt im Bereich Produktionstechnik liegt, richten sie Maschinen ein, bauen sie um und steuern Fertigungsprozesse. Die Wartung und Reparatur von Betriebsanlagen und technischen Systemen gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben. Dafür wählen sie Prüfmittel aus, stellen Störungsursachen fest und tauschen z.B. defekte Bauteile oder Verschleißteile aus, prüfen Lager und ziehen Schrauben nach, ggf. stellen sie Ersatzteile mithilfe von Drehbänken und Fräsen auch selbst her.

Dauer der Ausbildung
3,5 Jahre; unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Dieser Ausbildungsplatz ist für 2019 bereits vergeben!

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung steuern das Zusammenwirken aller an der Logistikkette beteiligten Akteure. Sie organisieren den nationalen und internationalen Güterverkehr und ggf. die Lagerung unserer Produkte. Damit alles reibungslos abläuft, müssen Terminpläne entworfen, geeignete Transportmittel ausgewählt und entsprechende Formalitäten erledigt werden. Ebenso gehört das Vorbereiten der Verträge oder das Kalkulieren von Preisen zu Ihren Aufgaben und Sie kümmern sich um den Versicherungsschutz. Sie beraten und betreuen Kunden, z.B. in der Wahl des geeigneten Transportmittels und -verfahrens oder in Fragen der Verpackung.

Die duale Ausbildungszeit erfolgt in der Berufsschule und im Unternehmen, d. h. die Berufsschule vermittelt Ihnen die theoretischen Hintergründe und das Unternehmen zusammen mit einem Kooperationsunternehmen (Spediteur) die praktischen Tätigkeiten.

Dauer der Ausbildung
3 Jahre; bei entsprechender schulischer Voraussetzung ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Der Ausbildungsberuf „Maschinen und Anlagenführer“ ist ein anerkannter Beruf. Die duale Ausbildung erfolgt im Unternehmen und in der Berufsschule, d. h. die Berufsschule vermittelt das theoretische Wissen und das praktische Wissen erwerben Sie im Unternehmen.

Maschinen- und Anlagenführer arbeiten in Produktionsbetrieben fast aller Industriebranchen. Sie richten Fertigungsmaschinen und –anlagen ein. Des Weiteren werden die Maschinen in Betrieb genommen. Zu Ihren Aufgaben gehört zudem das Prüfen, Rüsten und Instand halten der Maschinen.

Der Ausbildungsberuf umfasst folgende Aufgabenbereiche:

  • Maschinen und Anlagen ein- und umrüsten
  • Maschinen und Anlagen bedienen und in Betrieb nehmen
  • Maschinenfunktionen überprüfen

Dauer der Ausbildung
2 Jahre; Im dritten Jahr kann eine Ausbildung als Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Fertigungsmechaniker, Zerspanungsmechaniker oder Feinwerkmechaniker angeschlossen werden.

Dieser Ausbildungsplatz ist für 2019 bereits vergeben!

Der Ausbildungsberuf Mechatroniker/in ist seit 1998 ein anerkannter Beruf. Die duale Ausbildung erfolgt im Unternehmen und in der Berufsschule, d.h. die Berufsschule vermittelt das theoretische Wissen und das praktische Wissen erwerben Sie im Unternehmen bzw. in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt. In dieser Ausbildung sind die Bereiche Elektrik, Mechanik und Informationstechnik vereinigt.

Die Mechatroniker sind Elektrofachkräfte und Metallfachkräfte. Sie dürfen eigenständig mechanische und elektrische Anlagen bedienen.

Die praktischen Grundlagen für diesen Ausbildungsberuf erlernen Sie in den ersten 6 Monaten in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt. Während der Ausbildungszeit werden Sie an unseren beiden Standorten in Adendorf und Gelsdorf an verschiedenen Anlagen und in verschiedenen Abteilungen eingesetzt, immer betreut von erfahrenen Mitarbeitern und Fachkräften. Gleichzeitig besuchen Sie den Blockunterricht der Berufsschule.

Weitere überbetriebliche Lehrgänge zu den Themen wie Steuerungstechnik, Hydraulik und Pneumatik ergänzen die Ausbildung.

Dauer der Ausbildung
3,5 Jahre; bei entsprechender schulischer Voraussetzung ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Der Ausbildungsberuf „Verfahrensmechaniker (m/w/d)“ ist ein anerkannter Beruf. Die duale Ausbildungszeit erfolgt im Unternehmen und in der Berufsschule, d. h. die Berufsschule vermittelt das theoretische Wissen und das praktische Wissen erwerben Sie im Unternehmen bzw. in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt bzw. im Verbundunternehmen. Normalerweise tragen die Verfahrensmechaniker (m/w/d) Farben, Lacke und andere Beschichtungsstoffe auf Holz, Metall und Kunststoffflächen auf. Das Besondere in dieser Ausbildung ist, dass es sich hier um Keramik handelt und die Beschichtung durch ein besonderes Verfahren der Pulverbeschichtung möglich ist.

Sie bedienen, überwachen und pflegen die entsprechenden Beschichtungsanlagen und Einrichtungen, die zur Bestückung und Entnahme der Anlagen nötig sind.

Sie erlernen das Handwerk des Pulverbeschichtens an industriellen Beschichtungsanlagen sowie an Handständen zur Mustererstellung.

Sie kontrollieren Ihre gefertigten Produkte und helfen uns, den vorgegeben Qualitätsstandard unserer Kunden einzuhalten.

Außerdem planen Sie Arbeitsabläufe und koordinieren die vor- und nachgelagerten Fertigungsprozesse mit.

Dauer der Ausbildung
3 Jahre

Jetzt online bewerben

Bewerben Sie sich bei uns. Füllen Sie hierzu die Online-Bewerbung aus!



 

* Pflichtfelder